Universitäten

Progress University, Gjumri, Mkhitar Gosh University &  University of Traditional Medicine in Yerevan

Armenien sieht sich in erster Linie als europäische Kulturnation. Kultur und Bildung spielen im öffentlichen Leben Armeniens eine wichtige Rolle.

Ausländische Stipendien, wie beispielsweise des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), und eine Vielzahl von weiteren Austausch- und Fördermöglichkeiten im Bildungsbereich haben eine hohe Anziehungskraft.

Die Bologna-Reformen und die erforderliche Hochschulmodernisierung sollen mithilfe von EU-Unterstützung beschleunigt vorangebracht werden. Derzeit hat Armenien das Sekretariat für den Bologna-Prozess inne. Im Mai 2015 fand in Armenien eine Konferenz der zuständigen Minister der im Bologna-Prozess beteiligten Länder statt.

Dem Kulturministerium Armeniens ist es ein besonderes Anliegen, die Regionen außerhalb der Hauptstadt in das kulturelle Geschehen einzubinden. Die Kulturlandschaft wird immer reicher und vielfältiger. Seit Juni 1992 ist Armenien Mitglied in der UNESCO (Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur).

Meine Erfahrung in Yerevan ist, es fehlen den Kultur- und Bildungseinrichtungen oft Mittel für eine grundlegende Ausstattung und eine angemessene Bezahlung von Lehrern und Professoren.

Prof. Dr. Marc
Historisches Gebäude
Universität ArmenienUniversität Armenien

Wir unterstützen u.a. durch unsere Organisation Ray of Peace die Progress University, Gjumri, die Mkhitar Gosh University Yerevan und die University of Traditional Medicine ebenfalls in Yerevan. Letztere Universität verfolgt das Ziel, die traditionelle Medizin (die parallel mit der zeitgenössischen einher geht), also die jahrhundertealte medizinische Praxis wiederherzustellen.

Es gab einen entscheidenden Auslöser für dieses Vorgehen. In den Forschungsarbeiten der Volksmedizin in den 1970er Jahren, als mehr und mehr Komplikationen bei der Verabreichung von chemotherapeutischen Mitteln nachweisbar wurden, entwickelte sich eine neue Art integrierter Medizin in der medizinischen Wissenschaft.

So unterweisen die Professoren der Universität (Professor Marc ist dort als Professor für TCM tätig) ihre Studenten u.a. in Homöopathie, Traditioneller chinesischer Medizin, Irisdiagnose, Phytotherapie und Manueller Therapie.

Wir arbeiten an einem Austauschprogramm für Studierende und bevorzugen das Gastarztprinzip, indem wir junge Ärzte nach Deutschland holen, um sie an akademischen Lehrkrankenhäusern, als Gastärzte, weiterzubilden.

Gute Arbeit braucht gute Bildung, gemäß dem Motto des MZM: wissenschaftlich arbeiten – natürlich heilen.

Universität ArmenienUniversität Armenien
Dr. Marc mit armenischen Studenten